Image by Guillaume Bolduc

Technische Daten Tiny House

Außenmaße

Länge: 12,192 Meter

Breite:  2,438 Meter

Höhe:  2,896 Meter

Gewicht

Eigengewicht:      4000 kg

Zuladung:           26480 kg

Gesamtgewicht:   30480 kg

Rauminhalt:         76,3 m³

Raummaße innen

Unsere Container wiegen ausgebaut ca. 16 Tonnen

Das Grundgerüst des Containers besteht aus besonders stabilen Stahlteilen. An deren Ecken befinden sich die Stahlguss-Containerecken. Der Containerboden besteht aus einem sehr tragfähigen Holzboden. Die Seitenwände bestehen aus Trapez-Stahlblech.

Unsere Standardcontainer bestehen aus witterungsbeständigem Stahl, (COR-TEN®). Es handelt sich dabei um einen hochqualitativen Baustahl, der unter dem Einfluss wechselnder Witterung auf der Oberfläche eine besonders dichte Sperrschicht aus festhaftenden Sulfaten oder Phosphaten ausbildet, die vor weiterem Verrosten schützt. Derartiger Stahl ist sehr belastbar und langlebig. 

Veredelung des Standardcontainers zu hochwertigen Wohnraum:

 

Isolierung mit modernem PUR/PIR-Schaum. Es handelt sich um das gleiche Material wie auch in PUR-Matratzen und Sneakers. Es ist gesundheitlich absolut unbedenklich. Wir erreichen damit eine Isolierung, wie es heute die Energieeinsparverordung für Neubauten vorschreibt.  

 

Auf der Isolierung wurden hochwertige Mineralfaserplatten aufgebracht.

Unsere Container mussten diversen Überprüfungen standhalten. So musste z.B. der Schallschutz und auch der Brandschutz besonders berücksichtigt werden. Wir haben eine moderne funk-vernetzte Brandmeldeanlage.

Der Boden ist neben der Innen- und Außenisolierung mit einem modernen Trockenestrich ausgebaut, durch den Wasserleitungen für die Fußbodenheizung geführt werden.

 

Die hochwertigen Fenster und Türen mit Dreifachverglasung stammen von einem skandinavischen Markenhersteller. Auch hier wurde dem sommerlichen Wärmeschutz und der Isolierung Rechnung getragen. 

Die speziell metallisch bedampften Rollos tragen auch dazu bei, Sonneneinstrahlung zu reduzieren. 

 

Die Fassaden wurden mit unbehandelten Holz - als vorgehängte hinterlüftete Fassade verkleidet. Dies dient einmal der Optik und verhindert zusätzlich eine Aufheizung des Stahls durch Sonneneinstrahlung.

 

Die eigentlichen Containerdächer wurden mit einem zusätzlichen wasserführenden und isolierenden Flachdach ertüchtigt. Um auch hier den Gedanken der Nachhaltigkeit und Isolierung umzusetzen, wurden die Dachflächen begrünt oder mit Kies bedeckt.

 

Unser grauer Technikcontainer ist an die örtliche Fernwärme angeschlossen. Diese Wärme wird sowohl für die Fußbodenheizung genutzt, als auch für die Erwärmung des Trinkwassers mittels Frischwasserstation.

Die Container sind in Gruppen à drei Container aufgeteilt. Bei 21 Containern ergibt das 7 Gruppen. Die unteren beiden Container sind immer versetzt aufgestellt. Der dritte Container ist mit einer 16-stufigen Stahltreppe verbunden.

Charakteristisch ist nicht nur die Konstellation, sondern auch die Glasfront an beiden Enden des Containers. Zusätzlich hat jeder Container noch seitlich ein Fenster. Beim obigen Container ist das Fenster gleichzeitig der Eingang.

Tiny House Village Wertheim

Theodor-Heuss-Straße 31
97877 Wertheim, Deutschland

info@waz-wertheim.de

  • Facebook Basic Black
  • Black Instagram Icon
paypal_logo_bezahlen.png
stripe-logo-strip-payment-options.png